Alle WM Spiele live bei uns in den Restaurants!

Alle WM Spiele live bei uns in den Restaurants! Und ab sofort gibt es leckeres “Herri” bei uns im McMenü!

Das gibt es nur bei McDonald’s Ehmann: Wir zeigen euch alle WM Spiele live bei uns in den Restaurants. Genießt euren leckeren Burger bei Fußball und Bier. Doch nicht irgendein Bier: Ab sofort findet ihr immer ein gut gekühltes Herrenhäuser Premium Pils bei uns im Kühlschrank. Wir bieten euch das “Herri” zum Einzelverkauf oder im McMenü an.

WM_Poster14

Kooperation mit der Traditionsbrauerei Herrenhäuser Privatbrauerei GmbH

Wir freuen uns sehr, über unseren neugewonnenen Kooperationspartner. Mit der Herrenhäuser Privatbrauerei haben wir einen tollen regionalen Partner an unserer Seite. Auf eine lange und gute Zusammenarbeit!

10458431_759636640726466_8319868875443874698_n

David Ehmann zusammen mit Julia Snow von der Herrenhäuser Privatbrauerei GmbH. Frau Snow ist zuständig für Marketing und Kommunikation.

 

Alles rund um’s ” Hannover Herri” findet ihr hier:

www.herrenhaeuser.de

Hallo Sonntag: Generationswechsel bei McDonald’s Ehmann

06-22-14-Hallo Sonntag

Langenhagener Echo: Generationswechsel bei McDonald’s Ehmann

 

10341455_745266132163517_269719558895450524_n

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:
https://www.mcdonalds-hannover.de/Presseartikel/140514%20PM%20Echo.pdf

Alleinerziehende – Fachkräfte mit Zukunft. Dafür machen wir uns stark!

Alleinerziehende – Fachkräfte mit Zukunft.
Dafür machen wir uns stark!

Der Trend auf dem deutschen Arbeitsmarkt ist positiv. Die Zahl der Erwerbstätigen ist mit über 41 Millionen so hoch wie nie. Gleichzeitig fehlen in einigen Branchen und Regionen bereits jetzt qualifizierte Fachkräfte. Um diesem Trend entgegenzuwirken, haben das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und die Bundesagentur für Arbeit eine Fachkräfte-Offensive gestartet. Diese Informations- und Mobilisierungskampagne soll die Öffentlichkeit, Unternehmen und Fachkräfte über Fachkräftebedarfe sowie Ursachen und Auswirkungen zum Thema Fachkräftemangel aufklären, informieren und sensibilisieren. Gleichzeitig sollen im Rahmen der Offensive die Aktivitäten aller Verantwortlichen und Engagierten gebündelt und vorhandene Potenziale im In- und Ausland mobilisiert werden. Unternehmen werden dabei unterstützt, passgenaue Lösungen zu finden und ihren individuellen Bedarf an qualifiziertem Personal zu decken. Fachkräfte erhalten Informationen darüber, wie sie sich am Arbeitsmarkt erfolgreich positionieren und ihre Kompetenzen weiterentwickeln können.

McDonald´s Ehmann untersützt die Fachkräfte Offensive in enger Zusammenarbeit mit dem Job Center der Region Hannover.

Weitere Informationen: http://www.fachkraefte-offensive.de/DE/Die-Offensive/inhalt.html

Unternehmertalk mit McDonald’s Ehmann im McCafé in der HDI Arena

Unternehmertalk mit McDonald’s Ehmann im McCafé in der HDI Arena

Pünktlich zum Heimspiel Hannover 96 gegen Werder Bremen übernahm McDonald’s Ehmann die Betreuung des neuen McCafé’s im VIP Bereich der HDI Arena.

Dabei konnten nicht nur die leckeren Kaffee- und Kuchenspezialitäten probiert werden, sondern Familie Ehmann begrüßte ganz persönlich die Gäste und lud zum Unternehmertalk. Ganz vorne an der McCafé-Front bereitete David Ehmann, Geschäftsführer der McDonald’s Ehmann Restaurantbetriebe im Großraum Hannover, den Besuchern einen besonderen Kaffeegenuss und kam mit dem Einen oder Anderen ins Gespräch.

Tatkräftige Unterstützung bekam er von seinen vier McCafé-Baristas: Anna Maier, Tadea Rajter, Nadine Hövelmann und Jessica Lohmeier kümmerten sich hinter der McCafé-Theke um das Wohl der Gäste. Auch Günter Ehmann, Franchise-Nehmer der McDonald’s Ehmann Restaurantbetriebe, und seine Frau Helena standen den Besuchern des VIP Bereiches für Fragen zur Verfügung. Die Resonanz an diesem Tag war beachtlich, was nicht zuletzt an der professionellen Präsentation durch McDonald’s Ehmann gelegen hat. „Das McCafé passt wunderbar in den Business-Bereich. Es ist toll, dass wir die Möglichkeit bekommen, die Marke und unsere qualitativ hochwertigen Produkte in solch einem besonderen Umfeld präsentieren zu dürfen“, so David und Günter Ehmann.

DSC_3703 (1024x678)

Unsere McCafé Mitarbeiterinnen

Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf die nächsten Spiele und drücken natürlich auch weiterhin Hannover 96 die Daumen!

Info:
McCafé im Stadion ist ein gemeinsames Projekt von McDonald’s Deutschland und lokalen Franchise-Nehmern. Jeweils ein Partner übernimmt für einen gewissen Zeitraum die Regie, um die Gäste in der Business-Lounge bei den Heimspielen zu verwöhnen. Als größter Franchise-Partner im Großraum Hannover übernimmt McDonald’s Ehmann zum Saisonhöhepunkt – den letzten vier Heimspielen von Hannover 96 – die Betreuung des McCafé’s.

 

Starkes Team beim 7. Airportrun

McDonald’s Ehmann: Starkes Team beim 7. Airport Run

Es hätte nicht besser laufen können beim diesjährigen Airportrun auf dem Flughafengelände: Bei fast schon sommerlichen Temperaturen zogen sich rund 2.000 begeisterte Läufer ihre Laufschuhe an, um an den verschiedenen Läufen rund um den Flughafen Hannover teilzunehmen. Die besonderen Highlights waren dabei der 5 km Condor Fliegen Sprint und der Halbmarathon Around the Airport mit 21,1 km.

Ein Team fiel dabei ganz besonders auf: McDonald’s Ehmann kam in diesem Jahr insgesamt mit 21 begeisterten Läufern und Läuferinnen an den Start, um beim 5 km Lauf anzutreten. Rund die Hälfte davon waren Auszubildende des Unternehmens. Bereits zum vierten Mal unterstützt McDonald’s Ehmann die Veranstaltung nicht nur mit einem eigenen Team, sondern schmückt das Rahmenprogramm auch mit der beliebten Hüpfburg und dem Glücksrad für die Kleinen. Außerdem gab es zur Stärkung für jeden Teilnehmer einen Gutschein für ein besonderes „Runner Menü“, welcher im McDonald’s Restaurant im Flughafen eingelöst werden konnte.

Dass es bei McDonald’s Ehmann nicht nur die besten Burger gibt sondern auch richtige Sportskanonen, dies bewiesen alle 21 Läufer und Läuferinnen. Zwei vom Team, Ionut Sulugiuc, Mitarbeiter im McDonald’s Restaurant Wunstorf und Anna Maier, Restaurantleiterin im McDonald’s Restaurant im Flughafen Hannover, schafften eine Platzierung unter den TOP 50 und einer, Mihai Andrei, ebenfalls Mitarbeiter im Restaurant in Wunstorf, sogar unter den TOP 30.

Spitze

von links: Ionut Sulugiuc, Anna Maier, Mihai Andrei, Christian Schackla

Auch David Ehmann, Geschäftsführer der McDonald’s Ehmann Restaurantbetriebe im Großraum Hannover, war begeistert von der Leistung seines Läuferteams: „Eine tolle Leistung! Es ist schön zu sehen, wenn sich unsere Mitarbeiter bei solchen Events engagieren und gemeinsam so viel Spaß haben.“

Frühstücks-Talk beim Freundeskreis Garbsen

Fachvortrag durch David Ehmann beim Freundeskreis Garbsen

Mit großer Begeisterung verfolgten am 27. März 2014 rund 30 Mitglieder des Freundeskreis Garbsen den Vortrag von David Ehmann, Geschäftsführer der McDonald’s Ehmann Restaurantbetriebe.

Er gab den Teilnehmern einen interessanten Blick hinter die Kulissen, des Franchise-Systems von McDonald’s und erzählte über seine persönlichen Erfahrungen als zukünftiger Franchise-Nehmer.

Ein sehr gelungener Vortrag!

Teamcup der Systemgastronomie 2014

Teamcup der Systemgastronomie 2014

Am 22.März 2014 wurde zum fünften Mal der Teamcup der Systemgastronomie in Elmshorn (Schleswig-Holstein) ausgetragen. Diese alljährliche Veranstaltung lädt dazu ein, sich mit bis zu drei Team-Kollegen/-innen vielfältigen Aufgaben aus dem Bereich der Gastronomie zu stellen und sich mit anderen Auszubildenden aus Deutschland und Österreich zu messen.

100 Teilnehmer fanden sich am Wettkampftag in Elmshorn ein und nicht unerwartet prägten McDonald’s Deutschland und seine Franchisenehmer mit etwa einem Drittel der Teilnehmer als größte Fraktion den Schauplatz.

Eröffnet wurde der Wettkampftag von Vertretern der Schule, sowie dem BDS-Präsidenten Wolfgang Goebel. Nach einigen wegweisenden Worten wurden den Teilnehmern ihre Team-Mappen ausgehändigt und ihre Räume zugewiesen, so dass die Arbeit beginnen konnte.

Im Mittelpunkt des Wettkampfes steht jedes Jahr ein Produkt, um welches sich das Aufgabengerüst herum aufbaut. Im vergangenen Jahr waren unter anderem neue Salatkreationen auf Getreidebasis zu erstellen, in diesem Jahr drehte sich alles um die Waffel. Als Inhaber eines „Waffelinos“, mussten für eine Sonderspeisekarte fünf herzhafte Waffelkreationen ausgedacht und auf eine Speisekarte gebracht werden. Eine von Ihnen sollte später dann in der Küche hergestellt und in mehrfacher Ausfertigung der Jury zur Bewertung präsentiert werden. Sämtliche Zutaten hierfür hatte die Schule bereits im vornhinein eingekauft, so dass man sich frei entfalten konnte.

Da die Zeit stets knapp bemessen war, wurden von den anderen Team-Mitgliedern parallel die übrigen Aufgaben in Angriff genommen. Neben einer Standortanalyse und einer Lieferantenauswahl, durften sich die Teilnehmer dieses Jahr sogar vor der Kamera behaupten und einen 25-sekündigen Werbeclip drehen. Auch einige Jury-Mitglieder versuchten sich in ihrer Freizeit an der Herausforderung, zum Teil mit beachtlichem Ergebnis.

Team2

Die letzte Herausforderung des Wettkampfes musste von jedem alleine gelöst werden. In einem theoretischen Test am PC, wurde in fünfzig Fragen der Wissensstand der Azubis ermittelt und die Ergebnisse zu einem Team-Resultat zusammengefasst. Nach diesem Test war der Tag ausreichend lang gewesen und eine letzte Stärkung am bereitgestellten Buffet mehr als notwendig.

Bevor es dann später zur Aftershow-Party gehen sollte, stand natürlich noch die Siegerehrung an. Spannend gehalten, näherte sie sich langsam aber sicher den Top Seven, für welche tolle Preise vorgesehen waren. So gab es neben Fachbüchern und Rucksäcken, für die Plätze eins bis drei sogar ASUS Transformer Books, Xbox360 oder Karten für ein Eishockey-Spiel.

Persönliches Fazit: Zweifelsohne ist die Veranstaltung einen Besuch wert. Die gute Organisation ermöglichte einen entspannten Wettkampftag, der viel Spaß gemacht hat und eine gute Vorbereitung im Hinblick auf die Abschlussprüfung war. Zudem war es eine tolle Erfahrung sich im Team, wie auch einzeln, mit anderen Auszubilden zu messen und auszutauschen und seine bisherigen theoretischen Kenntnisse im Wettkampf praktisch anzuwenden.

Ein Bericht von Ingo Cirksena (Auszubildender)

Link zum BDS: https://www.mcdonalds-hannover.de/Presseartikel/Artikel%20BDS.pdf

McDonald’s Ehmann auf der Kontaktmesse für Alleinerziehende

KONTAKTMESSE
Mehr als 500 Mütter und Väter stürmen Jobbörse
Es ist schwer, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Es gibt aber immer mehr Firmen, die dabei hilfreich zur Seite stehen – und geeignete Mitarbeiter suchen. Was liegt da näher, als beide zu verkuppeln?
HANNOVER. Das Job-Center der Region hatte daher gestern zu einer besonderen Dating-Börse eingeladen. Von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr präsentierten sich 17 familienfreundliche Unternehmen in den Räumen an der Vahrenwalder Straße auf einer speziellen Kontaktmesse für Erziehende. Weit mehr als 500 Arbeitsuchende nutzten ihre Chance auf ein Schnuppergespräch.

„Gleich als es losging, war es rappelvoll“, so Daniela Klemp von der Zeitarbeitsfirma Tina Voss, „wir haben mehr als zwei Stunden lang ununterbrochen Gespräche geführt. Das waren bestimmt bis zu 150 Interessierte.“ Gerade Zeitarbeitsfirmen wären für Familien oder Alleinerziehende interessant. „Wir haben eine so große Breite an Kunden, damit auch ein breites Spektrum an Firmenphilosophien“, sagt Klemp. Darunter seien viele familienfreundliche Unternehmen, die sich auf die Bedürfnisse von Erziehenden eingestellt hätten.

Dabei geht es meist um Teilzeittätigkeiten, oft nur zu bestimmten Zeiten, und auch um Flexibilität. Damit können immer mehr Firmen dienen, große wie kleine. Am Stand der Üstra war viel los, aber auch die Diakoniestationen Hannover suchten auf diesem Weg Mitarbeiter für die Altenpflege, gleich neben einem Call-Center-Betreiber.

Regina Hoffmeister interessiert sich für McDonald’s. Juri (13), der jüngste Sohn der dreifachen Mutter, hat ADHS, möglicherweise auch ein Tourette-Syndrom. Bei den häufigen Therapiesitzungen muss die Mutter dabei sein. „Ich suche einen Job am Vormittag“, sagt die alleinerziehende 55-Jährige. Bei der Hamburger-Kette hat sie vor zehn Jahren schon einmal gearbeitet. Dann aber musste sie sich auf die Kinder konzentrieren, weil ihre Mutter ausfiel. Seit mehr als einem Jahr sucht sie nun eine Arbeit, die sich mit der Betreuung Juris vereinbaren lässt.

Verträge wurden auf der Kontaktmesse nicht geschlossen, nur Anbahnungsgespräche geführt. „Davon hatten wir gut 20“, so McDonald’s-Geschäftsführer David Ehmann, „auch erfolgversprechende.“ Vielleicht war ja das Gespräch mit Regina Hoffmeister darunter.

Quelle: http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Mehr-als-500-Muetter-und-Vaeter-stuermen-Jobboerse