Teamcup der Systemgastronomie 2014

Teamcup der Systemgastronomie 2014

Am 22.März 2014 wurde zum fünften Mal der Teamcup der Systemgastronomie in Elmshorn (Schleswig-Holstein) ausgetragen. Diese alljährliche Veranstaltung lädt dazu ein, sich mit bis zu drei Team-Kollegen/-innen vielfältigen Aufgaben aus dem Bereich der Gastronomie zu stellen und sich mit anderen Auszubildenden aus Deutschland und Österreich zu messen.

100 Teilnehmer fanden sich am Wettkampftag in Elmshorn ein und nicht unerwartet prägten McDonald’s Deutschland und seine Franchisenehmer mit etwa einem Drittel der Teilnehmer als größte Fraktion den Schauplatz.

Eröffnet wurde der Wettkampftag von Vertretern der Schule, sowie dem BDS-Präsidenten Wolfgang Goebel. Nach einigen wegweisenden Worten wurden den Teilnehmern ihre Team-Mappen ausgehändigt und ihre Räume zugewiesen, so dass die Arbeit beginnen konnte.

Im Mittelpunkt des Wettkampfes steht jedes Jahr ein Produkt, um welches sich das Aufgabengerüst herum aufbaut. Im vergangenen Jahr waren unter anderem neue Salatkreationen auf Getreidebasis zu erstellen, in diesem Jahr drehte sich alles um die Waffel. Als Inhaber eines „Waffelinos“, mussten für eine Sonderspeisekarte fünf herzhafte Waffelkreationen ausgedacht und auf eine Speisekarte gebracht werden. Eine von Ihnen sollte später dann in der Küche hergestellt und in mehrfacher Ausfertigung der Jury zur Bewertung präsentiert werden. Sämtliche Zutaten hierfür hatte die Schule bereits im vornhinein eingekauft, so dass man sich frei entfalten konnte.

Da die Zeit stets knapp bemessen war, wurden von den anderen Team-Mitgliedern parallel die übrigen Aufgaben in Angriff genommen. Neben einer Standortanalyse und einer Lieferantenauswahl, durften sich die Teilnehmer dieses Jahr sogar vor der Kamera behaupten und einen 25-sekündigen Werbeclip drehen. Auch einige Jury-Mitglieder versuchten sich in ihrer Freizeit an der Herausforderung, zum Teil mit beachtlichem Ergebnis.

Team2

Die letzte Herausforderung des Wettkampfes musste von jedem alleine gelöst werden. In einem theoretischen Test am PC, wurde in fünfzig Fragen der Wissensstand der Azubis ermittelt und die Ergebnisse zu einem Team-Resultat zusammengefasst. Nach diesem Test war der Tag ausreichend lang gewesen und eine letzte Stärkung am bereitgestellten Buffet mehr als notwendig.

Bevor es dann später zur Aftershow-Party gehen sollte, stand natürlich noch die Siegerehrung an. Spannend gehalten, näherte sie sich langsam aber sicher den Top Seven, für welche tolle Preise vorgesehen waren. So gab es neben Fachbüchern und Rucksäcken, für die Plätze eins bis drei sogar ASUS Transformer Books, Xbox360 oder Karten für ein Eishockey-Spiel.

Persönliches Fazit: Zweifelsohne ist die Veranstaltung einen Besuch wert. Die gute Organisation ermöglichte einen entspannten Wettkampftag, der viel Spaß gemacht hat und eine gute Vorbereitung im Hinblick auf die Abschlussprüfung war. Zudem war es eine tolle Erfahrung sich im Team, wie auch einzeln, mit anderen Auszubilden zu messen und auszutauschen und seine bisherigen theoretischen Kenntnisse im Wettkampf praktisch anzuwenden.

Ein Bericht von Ingo Cirksena (Auszubildender)

Link zum BDS: https://www.mcdonalds-hannover.de/Presseartikel/Artikel%20BDS.pdf